Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuell | Aktuelle Meldungen | Aktuelles in diesem Jahr
Logo DRK

 

Kreisverband Reutlingen e. V.

Obere Wässere 1
72764 Reutlingen
Tel. 07121 / 92 87 0
Fax 07121 / 92 87 52

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



PARAVAN GmbH unterstützt den Kreisverband Reutlingen mit einer Spende von 10.000 Euro

10.08.2022

Die Summe fließt komplett in den dringend benötigten Anbau der Rettungswache in Engstingen

Zur Spendenübergabe kam das Team des DRK mit dem Rettungswagen nach Aichelau. Als Roland und Martina Arnold über den Hof kommen, aktiviert DRK-Wachleiter Jörg Betz die Blaulichter des Rettungswagens, mit dem er gemeinsam mit Kreisgeschäftsführer Thomas Födisch nach Aichelau gekommen ist.

Das Unternehmer-Ehepaar hat einen großen Scheck mit dabei. 10.000 Euro spendet die PARAVAN GmbH für die Erweiterung der Rettungswache in Engstingen. Ein starkes Signal für eine starke Truppe! Der Anbau werde dringend gebraucht, erklärt der zuständige Wachleiter Jörg Betz. „Wir sind jetzt eine Lehr-Rettungswache und brauchen den Platz, um die angehenden Rettungssanitäter und Rettungssanitäterinnen perfekt auf ihre Aufgabe vorbereiten zu können!“ Durch die Erweiterung werde es außerdem nicht nur möglich, einen eigenen Umkleidebereich, Toiletten sowie Duschen für die weiblichen Sanitäterinnen zu schaffen, durch den Anbau können endlich auch die geltenden Corona-Vorgaben umgesetzt werden. Die sehen vor, dass die diensthabenden Rettungskräfte in getrennten Schlafräumen untergebracht werden müssen. Sonst müssten im Gebäude permanent Masken getragen werden. Aktuell eine ganz wichtige Maßnahme, um die Arbeit in der Engstinger Rettungswache dauerhaft zu sichern.

Für Martina Arnold ist die Spende nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern vor allem Ausdruck unternehmerischer Verantwortung: „Gerade hier im ländlichen Raum sind wir als Unternehmen auf eine leistungsstarke und professionelle Rettungsinfrastruktur angewiesen – zum Wohle unserer Mitarbeiter und Kunden!“ Und natürlich hofft die Unternehmerin, dass das PARAVAN-Beispiel noch Nachahmer in der Region findet. „Jeder Unternehmer sollte sich bewusst sein, dass die gesamte Region von der Erweiterung der Rettungswache in Engstingen profitiert. Eine professionelle und schnelle Notfallversorgung rettet Leben!“, betont Arnold.

Abgesehen von den finanziellen Mitteln ist für den Kreisverband aktuell aber vor allem der Faktor Zeit entscheidend. „Der Anbau muss noch vor dem Winter über die Bühne gehen!“, betont Kreisgeschäftsführer Födisch. Technisch sei das kein Problem. Allerdings warten die Rettungsprofis im Moment auf die passende Baugenehmigung, um die Erweiterung schnell in Angriff nehmen zu können.

Wir freuen uns sehr über die Spende und bedanken uns herzlich bei Frau und Herrn Arnold!