Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuell | Aktuelle Meldungen | Aktuelles in diesem Jahr
Logo DRK

 

Kreisverband Reutlingen e. V.

Obere Wässere 1
72764 Reutlingen
Tel. 07121 / 92 87 0
Fax 07121 / 92 87 52

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



DRK-Präsidium tagt erstmalig
seit Beginn der Pandemie

23.06.2020

Unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln hat in dieser Woche das DRK-Präsidium erstmalig wieder eine Präsenz-Sitzung abgehalten, die aus gegebenem Anlass im Zentrum für Bevölkerungsschutz am Pfullinger Ursulabergtunnel stattfand. Dort können die Abstandregeln noch besser eingehalten werden als in den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle in Reutlingen. Präsident Siegfried Mahler wies darauf hin, dass im Zuge der nach und nach erfolgten Lockerungen auch eine solche Sitzung stattfinden könne, zumal sich die Präsidiumsmitglieder seit längerer Zeit nicht mehr physisch, sondern allenfalls digital begegnet seien.

Reutlingen Neben der Feststellung des Jahresabschlusses und der Bilanz 2019 standen Erörterungen zu den Folgen des Corona-Virus für das DRK mit seinen ehren- und hauptamtlichen Helferinnen und Helfern ebenso auf der Agenda wie die wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns für den DRK-Kreisverband mit seinen Ortsvereinen und weiteren Untergliederungen. Es herrschte zugleich Übereinstimmung darin, in diesem Jahr keine Jahresversammlung, an der normalerweise etwa 150 Delegierte teilnehmen, durchzuführen. Stattdessen soll im kommenden Jahr eine "Doppelversammlung" durchgeführt werden, die voraussichtlich im Juni 2021 stattfinden wird. Neben Darlegungen aus den jeweiligen Fachbereichen wurde zudem über die seit Anfang Juli begonnene Mitgliederwerbeaktion des DRK im Stadtgebiet Reutlingens berichtet. Diese sei, so Schatzmeister Sascha Schwörer, insbesondere auch vor dem Hintergrund der durch das Covid 19-Virus entstandenen Mehrkosten und Mindereinnahmen "besonders notwendig".

Geschäftsführer Michael Tiefensee und Heimleiter Matthias Schlautmann berichteten zudem über den aktuellen Stand der Situation im Oferdinger Seniorenzentrum, in dem "glücklicherweise, aber auch durch konsequente Umsetzung der Vorgaben zur Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln bislang keine Corona-Fälle festgestellt wurden". In diesem Zusammenhang bedankte sich das Präsidium insbesondere bei den Mitarbeitenden im Pflege- und Rettungsdienst, die in den letzten Monaten in ganz besonderer Weise gefordert gewesen seien.